Die Montage-Anleitung aus der Produktion. Der Golf lieft am 10.02.89 in Wolfsburg über die ML6

Was man in einem alten Auto finden kann

Wenn man ein Auto kauft dann erfreut man sich an allem. Man freut sich über das Gefühl der Oberflächen oder über den typischen Neuwagengeruch. Aber wenn man ein gebrauchtes Fahrzeug kauft dann freut man sich über die Hinterlassenschaften der Leute die das Fahrzeug gebaut haben, denn da macht man manch kuriosen Fund.

Ein seltener Fund | Die Montage-Anleitung

Bei meinem Einbau der Anhängerkupplung haben ich für das verlegen der Dauerplus Leitung den Teppich auf der Fahrerseite teilweise ausgebaut. Darunter wie zu erwarten die Dämmung und Staub. Aber auch ein zerknülltes Blatt Papier, welches sich als sehr kurioser Fund herausstellte. Ich fand die Montage-Anweisung.

Wie auch heute aus einem Nadeldrucker. Und drauf stehen alle Angaben zum Fahrzeug. FIN, MKB, GKB, Farbcode und alle Ausstattungsmerkmale. Was aber für mich das interessante ist, ich sehe auf welcher Montagelinie mein Golf in Wolfsburg die Halle 54 durchlaufen hat. Und auch wann das ganze passiert ist.

Die Montage-Anleitung aus der Produktion. Der Golf lieft am 10.02.89 in Wolfsburg über die ML6 | Das nennt man einen kuriosen Fund

Nun weiß ich, dass Emma am Freitag in der KW6 über die Montagelinie 6 als Lfd. Nr. 212 lief.

Wer sich übrigens für die Produktion von VW interessiert, der kann gerne hier vorbeischauen.

Früher normal heute kurios | Die Bestellscheine der Sitze

In der modernen Produktion werden die Sitze JIS (Just in Sequenz) an die Linien geliefert. Alle Zettel für die Logistik sind an den Transportgestellen befestigt. Die Sitze haben maschinell lesbar QR-Codes/Bar-Codes /RFID Tags. Für uns nicht mehr lesbar. Früher gab es Warenbegleitscheine, mit Art des Stoffes Sitz Typ, Farbe usw.

Nach 34 Jahren so etwas noch zu entdecken, das nenne ich einen kuriosen Fund.

Ein Fund aus alten Ordnern | Die Mitarbeiter Bestellung eines Golf II

Auch beim aufräumen zuhause kann man seltenes finden. Eine Bestellung für einen Golf 2 aus dem Werk Wolfsburg.

Eine Beispielbestellung für einen Golf II aus 1987

Was wohl die Zukunft bringt

Ich bin ja noch weit am Anfang mit dem Umbau. Es kann sich also immer wieder etwas anfinden, was man so nicht erwartet. Wer weiß eventuell liegt ja das verschollene Bordbuch noch irgendwo unter dem Teppich auf der Beifahrerseite 😉


Beitrag veröffentlicht

in

, ,

von

Schlagwörter:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Secured By miniOrange